“Nilu” MunichLovedOne’s Little Water Lily
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.                                                                      Unbekannt
Fakten:   geb. am 14.04.2013   red, white coper,   Körmaß: 44,00 cm   Lange Rute   HD: A1 (Dr. Witteborg) ,   Ellbogen: O   Augen: PRA, Katarakt frei (2016)   Gentests (LABOKLIN): HSF4: N/N (frei)   prcd -PRA: N/N (frei) CEA: N/N (frei) MDR: +/+
Hobbyzucht mit Leidenschaft: André Schwab   Angerstr. 14   85354 Freising   Home: 08161/861314   Mobil: 0171/3808721   email: info@munich-aussies.de
Hobbyzucht mit Leidenschaft
Miniature Australian Shepherd Papiere von MASCA
Abstammung Großvater: IABCA CH COWTOWN RODEO OF PATCHWORK Vater: COWTOWN’S LITTLE FIGHTER “Spicy”  Großmutter: ARBA CH COWTOWN MARIAH OF BLUEGRASS Großvater: HEARTHSIDE JUST KIDDING “Kid” Mutter: ROSEBUD OF CRANA´S COFFE&CREAM “Nala”                                                                                           Großmutter: ROSEBUD OF CRANA´S WHITELASHES “Nelly”
“Ach komm schon, ist doch alles nur Spaß!” Nilu ist unser kleiner Wirbelwind. Sie ist von allem, was sie macht, sehr überzeugt und es kostet schon die eine oder andere Anstrengung, Nilu regelmäßig vom Gegenteil zu überzeugen. Zugleich ist sie aber auch sehr anhänglich & verschmust und stets bemüht die Wünsche der Herrchen zu verstehen. Fremden und Unbekanntem begegnet sie zunächst sehr zurückhaltend und vorsichtig, aber sobald er/sie/es für gut befunden wird, gibt es kein Halten mehr. Am meisten Spaß hat sie dabei mit Nelly und Nala durch das Gelände zu jagen und “Fangen” zu spielen oder sich mit großer Hingabe den komischen Löchern im Boden zu widmen. Dass dies auf dem Rasen zuhause nicht erwünscht ist, vergisst sie leider all zu gerne.
Nilu ist ein Miniatur-Aussie und in ihrer Größe wohl proportioniert. Ihr dunkel rot gefärbtes glänzendes Fell hat wesentlich weniger Unterwolle als das von Mama Nala oder Oma Nelly. Hier kommt Papa Spicy ganz durch. Ganz nach dem Motto ein “Blick verrät mehr als tausend Worte”, genügt ein Augenkontakt und man weiß hier sitzt der Schalk im Nacken! Ein Hund, wie er uns noch fehlte!